English français
in English en français



Die 22e demi-brigade de ligne im Feldzug 2018.

(Bilder zum Vergrößern anklicken.)


Le horizon.
Viele Meilen von Paris entfernt, dringt unsere Demi-Brigade in Gegenden vor, die nie ein französischer Soldat zuvor gesehen hat.

Kapellendorf vom 13. bis 15. April 2018.

Unsere erste Zusammenkunft dieses Jahr widmeten wir dem Auffrischen unserer Exerzier-Künste sowie der Instandsetzung unserer Ausrüstung: Wir weißten unser Lederzeug, steiften unsere Hüte und flickten an der Bekleidung, was zu flicken war. Unsere Führung bestand aus unserem Sergenten Rôtisseur sowie den Grenadieren Champagne und Pas Perdu, außerdem waren die Grenadiere Sans-Souci, Le Fleuri, Trompelamort, Belle Humeur, L'Agitateur sowie als Gast Grenadier Le Russe mit von der Partie. Champagne und L'Agitateur stießen jedoch erst am Samstagmorgen zu uns. Zusätzlich wurden wir noch durch einen Caporal und drei Kanoniere unserer ehemaligen Bataillons-Artillerie verstärkt, die inzwischen dem 1er régiment d'artillerie angehören.

Nos lits. Un rasage. Tout est blanc. Culotte et guêtres. Rôtisseur.
Die Nacht war angenehm. Le Fleuri ließ sich rasieren und wir weißten unser Lederzeug so gut, daß wir mit unseren Culottes und
schwarzen Gamaschen noch mehr brillierten. Unser Sergent Rôtisseur war sehr zufrieden.

 

Großgörschen vom 4. bis 6. Mai 2018.

Unter der Führung unseres Sergenten Rôtisseur und unseres Caporals Bras de Fer versammelten sich die Grenadiere Sans-Souci, Belle-Humeur, Champagne, Moustache, Lefèvre und Le Peintre bei Kaja, um den Preußen und Russen die Stirn zu bieten. Die letztgenannten vier Grenadiere konnten leider nur in einer der beiden Nächte mit dabei sein. Das bemerkenswerteste an der Schlacht war das Eingreifen der Mitarbeiter des lokalen Ordnungsamtes, die, die Einen wie die Andern niederbrausend, beide Seiten nötigten, das Schlachtfeld zu räumen.

 

 



... zurück zur Startseite