English
in English



Die 22e demi-brigade de ligne im Feldzug 2012.

(Bilder zum Vergrößern anklicken.)

 

Porcia vom 27. bis 29. April 2012.

Alle Escouaden der 22e demi-brigade de ligne versammelten sich im norditalienischen Porcia. Es gab etwas zu feiern: unsere Epauletten waren endlich - endlich ! - fertig geworden und wurden ausgeteilt !

Du haut de ces temples, 30 millions vous contemplent. Sommeil bien-mérité Bras de Fer. Le Flambeau.
30 Millionen Jahre blickten von den Höhen der Alpen auf uns herab.

 

Voilà. Chamapgne. Sans-Souci. Sur deux rangs.
Die Epauletten wurden feierlich ausgegeben, und unsere Schatten wurden sofort schöner.

 

Section des Épaulettes.
Unsere neuen Epauletten, genug für eine ganze Sektion !

 

Großgörschen vom 4. bis 6. Mai 2012.

Beschwingt von den neuen Epauletten, kamen die deutschen Grenadiere eine Woche später noch einmal in Großgörschen zusammen.

Le bivouac. En joue. Tirailleurs. Inspection des armes.
Wir hatten wieder einen wunderschönen Biwakplatz am Dorfteich von Kaja.
Unser Exerzieren im Schießen wurde, wie alles andere auch, zum Ende hin noch besser, im Gefecht tiraillierten wir,
und bei der Gewehrinspektion zum Schluß war an den Waffen nichts mehr auszusetzen.

 

Montmirail vom 16. bis 20. Mai.

Vier Tage Exerzieren, Märsche, Aufklärung und Gefechte gegen die Alliierten, in der Ebene, in Wäldern und in Gehöften, alles mitten in der Champagne mit ihren gastfreundlichen Einwohnern.

Montmirail 2012.
Unser Capitaine Schmidt vergnügte sich und die gelehrigen französischen Truppen beim gemeinsamen Exerzieren.

 

Buttstädt vom 17. bis 19. August 2012.

Diverti. Notre maison. Moustache.
Ausnahmsweise mal mit einem festen Dach über dem Kopf !

 

Jockgrim vom 31. August bis 2. September 2012.

Einige Grenadiere aus dem Südwesten, verstärkt durch den früheren, dann zur Artillerie versetzten Grenadier Briquet, trafen sich hier zu einem Dorffest, zum Exerzieren und zu einem kleinen Gefecht. Ein kurzer Bericht findet sich hier.

Chasseur, Le Joueur, Briquet, L'Hongrois. Chasseur, Le Joueur, Briquet, L'Hongrois. Sergent La Cravate.
Inspection des Armes mit verschiedenen Graden der Aufmerksamkeit:
die Grenadiere Chasseur, Le Joueur, Briquet, L'Hongrois.
Unser Sergent ad interim La Cravate hatte es nicht leicht.

 

Auerstedt vom 12. bis 14. Oktober 2012.

Mit Bildern auch von Claudia Behnke und Volker Ramfeld - Danke !

Toujours en avant. Des beaux profiles. Attention. Belle vue.
Im ersten Gefecht umgingen wir die Feinde auf einer Anhöhe in ihrer linken Flanke, so daß sie gezwungen waren, sich zurückzuziehen.
Nachdem wir ihre Position eingenommen hatten, belohnte uns ein herrlicher Ausblick.

 

Un petit repos. Le soleil du bois. Rôtisseur. Wie aus dem Ei gegossen.
Weiter ging es, und nach einer kurzen Rast konnten wir noch in einem Gefecht im Wald brillieren.
Unsere Einheit sah aus wie aus dem Ei gegossen, und unser Schatten auch.

 

Sergent Champagne et Capitaine Kruguèr Qui est-ce qui est ? Inspection des armes. M'sieur Turenne ...
Bei der Gewehrinspektion tauchte plötzlich ein mysteriöser Offizier auf: Capitaine Kruguère. Er führte
sich fast auf wie ein preußischer Unteroffizier, doch selbst er fand an unseren Musketen nichts auszusetzen.
Der Tag klang aus an einem fröhlich flackernden Feuer.

 

Austerlitz vom 31. November bis 2. Dezember 2012.

Austerlitz 2012.
Wir bildeten hier die erste Sektion des zweiten Pelotons eines von Capitaine Samek kommandierten Bataillons.



... zurück zur Startseite