Die 22e demi-brigade de ligne im Feldzug 2007.

(Bilder zum Vergrößern anklicken.)


Loevestein - 2. bis 4. März 2007.

Mathieu und L'Élève. Schlaf. Deckentrocknen. Männertrocknen.
Trotz Dauerregen: Kein Abmarsch ohne gefüllte Wasserflaschen.
Die von den Grenadier-Architekten Taillepierre, Mathieu, L'Élève und Malhumeur erbaute Hütte
gewährte weitgehenden Schutz gegen die Nässe, und nachts halfen Wolldecken etwas gegen die Kälte.
Trotzdem nutzten wir die Regenpausen gerne zum Deckentrocknen und Männertrocknen.


Großgörschen - 4. bis 6. Mai 2007.

Biwak. Gewehrmantel. Flankenmarsch.
Unser Biwak mit Gewehrmantel.
Und unsere Einheit auf dem Marsch, der aufgehenden Morgensonne entgegen.


Grenadiersprofile. Rôtisseur und Le Poisson. Le Tabac.
Moustache, L'Honnête, Le Tailleur und Le Bonheur beobachten.
Rôtisseur und Le Poisson sind quietschvergnügt, und auch Le Tabac ist zufrieden.


Wietstock - 6. bis 8. Juli 2007.

Ein ausführlicher Erlebnisbericht über diese Veranstaltung findet sich hier.

Gespannt. Flankenmarsch. Par file à gauche.
Die Bewegungen in drei Gliedern klappten nahezu perfekt.


Diensteifrig. Mit Gepäck. Naß. Skizzenblatt.
Am nächsten Morgen etwas müde, aber tatendurstig wie immer.
Selbst daß wir gegen Abend bis auf die Knochen durchnäßt waren, konnte uns nichts anhaben.
Rechts das Skizzenblatt der Grenadiere Lapompe und Sanspied.


Fiumefreddo Bruzio - 9. bis 12. August 2007.

Auf dem Marsch. Gefecht. Bras de fer.
Mehrere Tage jagten wir kalabrische Banditen, in Dörfern,
durch Wälder, Gestrüpp und durch Bäche, doch am Ende war die Gegend befriedet.
Nicht nur unserem Tambour Bras de Fer hat es sehr gefallen.


Hassenhausen - 12. bis 14. Oktober 2007.

Im Abendrot. Verschnaufpause. Kurze Rast. Los gehts.
Soldatenlust: Marschieren, rasten, marschieren, dazwischen Gefechte, weitermarschieren.


Austerlitz - 30. November bis 2. Dezember 2007.

Abend. Morgensonne.
Diesmal durch einige Gäste aus anderen Einheiten verstärkt.
Unser Capitaine Schmidt erschien in seinem neuen Redingote.
Der schöne Schnee taute leider über Nacht weg.




... zurück zur Startseite